Bildungsmesse Rodgau

Jürgen Hoffmann - Bürgermeister (rechts)

Michael Schüßler - Erster Stadtrat

 

Bürgermeister und erster Stadtrat 2015

Bildungsmesse 2017

Liebe Messebesucherinnen und Messebesucher,

 

das Schwerpunkthema der diesjährigen Messe ist „Der öffentliche Dienst – Partner für Ausbildung“. Das klingt erst einmal etwas sperrig, nicht wahr? Und vielleicht können Sie mit dieser Aussage zunächst gar nicht viel anfangen. Spätestens, wenn Sie sich dann allerdings auf der Bildungsmesse umschauen, stoßen Sie auf diese Partner. Partner, die den Schülerinnen und Schülern Informationen und Unterstützung für die nächsten Schritte Richtung schulischer Weiterbildung, Ausbildung oder Studium anbieten.

 

Auf der Rodgauer Bildungsmesse finden Interessierte eine große Auswahl an Zukunftsperspektiven in ganz unterschiedlichen Bereichen. In der Begleitung junger Menschen - auch nach der Schule - sieht die Initiative „Rodgau bildet Zukunft“ bereits seit Jahren eine zentrale Aufgabe. Und an dieser Stelle arbeiten diese Partner aus Wirtschaft, Handwerk, Schulen und dem öffentlichen Dienst zusammen. Sie ziehen an einem Strang, wenn es darum geht, zukünftigen Auszubildenden oder Studenten bei deren Orientierung unter die Arme zu greifen.

 

Und dabei hat auch der öffentliche Dienst eine Menge Interessantes – neben dem allzu oft strapazierten Begriff des „sicheren Arbeitsplatzes“ - zu bieten. Auch hier wird Nachwuchs gesucht. Aus einer zurückhaltenden Personalentwicklung in den vergangenen Jahren und einer zu erwartenden Ruhestandswelle im öffentlichen Sektor folgt ein erheblicher Personalbedarf um auch weiterhin leistungsfähig zu sein.

 

Dazu kommt, dass die Anforderungen an den öffentlichen Dienst und die gesellschaftlichen Bedarfe in den Bereichen Bildung, Sicherheit, Erziehung und anderer Leistungen für Bürger und Wirtschaft steigen. Zudem stehen Herausforderungen in den Themenbereichen Digitalisierung und E-Government, also die Einrichtung kurzer elektronischer Wege im Kontakt mit der Verwaltung, an. In den kommunalen Kinderbetreuungseinrichtungen, den modernen Verwaltungen, Servicecentern und Behörden werden deshalb engagierte Fachkräfte und immer umfassender spezialisierte Mitarbeiter gebraucht.

 

Die Anbieter auf dieser Messe, die Initiative „Rodgau bildet Zukunft“ und die Stadt Rodgau sind Ihre Partner bei den nächsten Schritten in Ihre berufliche Zukunft - nehmen Sie das Angebot an.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Jürgen Hoffmann                                 Michael Schüßler

Bürgermeister                                      Erster Stadtrat

Bildungsmesse 2016

 

Liebe Besucherinnen und Besucher der Rodgauer Bildungsmesse,

liebe Ausstellerinnen und Aussteller,

in diesem Jahr findet die Rodgauer Bildungsmesse zum 20. Mal statt. Was 1996 recht überschaubar begonnen hat, hat sich im Laufe der Jahre zu einer großen, in der Stadt Rodgau und in der gesamten Region fest etablierten Veranstaltung entwickelt.

Wir sind davon überzeugt, dass die Bildungsmesse im Rahmen der Berufs- und Ausbildungssuche eine wichtige Funktion erfüllt und die Aussteller- und Besucherzahlen bestätigen uns.

„Ausbildung ist der Schlüssel“ ist der Messe-Slogan 2016, denn eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben junger Menschen ist die Wahl eines Ausbildungsberufs oder eines Studiengangs.

Eine gute und abgeschlossene Ausbildung ist das Fundament für viele weitere Entscheidungen, die gefällt werden. Sie ist die Basis für beruflichen Erfolg und Bedingung für viele Möglichkeiten, die sich in der Zukunft eröffnen.

Die Rodgauer Bildungsmesse bietet Informationen über die unterschiedlichsten Ausbildungsberufe und Studiengänge. Jugendliche haben die Möglichkeit, das Bild, das sie sich von einem Beruf gemacht haben, zu überprüfen und stoßen während des Rundgangs vielleicht auf interessante Ausbildungsberufe, die sie bisher gar nicht in Erwägung gezogen haben.

Auch die Ausbildungsbetriebe profitieren von solchen Veranstaltungen. Sie präsentieren ihre Unternehmen, werben für ihre Berufe und können gleichzeitig mit interessierten Jugendlichen ins Gespräch kommen, sich eventuell einen ersten persönlichen Eindruck von Bewerberinnen und Bewerbern verschaffen.

Nutzen Sie die Gelegenheit für einen direkten persönlichen Austausch. Seien Sie neugierig aufeinander, sprechen Sie miteinander!

 

Wir wünschen Ihnen allen einen interessanten und erfolgreichen Tag.

 

Jürgen Hoffmann                           Michael Schüßler

Bürgermeister                                 Erster Stadtrat

Bildungsmesse 2015

 

Liebe Besucherinnen und Besucher,

der Übergang zwischen Schule und Beruf oder Studium ist eine entscheidende Phase im Leben eines jungen Menschen, in der es oft an professioneller Unterstützung fehlt. Es gibt kein allgemeingültiges Rezept, wie und mit wem ein passender Ausbildungs- oder Studienplatz gefunden werden kann. Aber es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, Jugendliche und junge Erwachsene zu unterstützen.

Bildung hat für uns als Stadt Priorität und entsprechend stark engagieren wir uns. Begonnen haben wir unseren Weg bereits vor Jahren mit dem kommunalen Handlungsplan, heute arbeiten wir überregional in den Bildungswelten Hessen mit und sind aktives Mitglied der Weinheimer Initiative, einem internationalen Projekt, das sich über Staatsgrenzen hinaus mit dem Übergang von der Schule in die Arbeitswelt beschäftigt. Dies tun wir, weil wir glauben, dass nur der Austausch von Fragen und Lösungsansätzen langfristig zum Erfolg führen wird.

Vor Ort bieten wir mit unseren Kooperationspartnern Förderung und Begleitung an. Förderung in den Bereichen, in denen Kompetenzen noch nicht so ausgeprägt sind und Begleitung dort, wo es um Orientierung geht. Getragen wird dieses Engagement von der sozialpolitischen Verantwortung, die wir als Gemeinschaft haben, andererseits von der Überzeugung, dass wir alle von gut ausgebildeten, motivierten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern profitieren.

Die Bildungsmesse ist ein wichtiger Baustein unseres Konzepts: ein Markt der Möglichkeiten, eine Informationsbörse. Aber vor allen Dingen bietet die Messe die Gelegenheit für einen persönlichen Austausch: sprechen Sie die Aussteller an, fragen Sie und tauschen Sie sich untereinander aus.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Jürgen Hoffmann                           Michael Schüßler

Bürgermeister                                 Erster Stadtrat

Bildungsmesse 2014

 

Liebe Messebesucherinnen und Messebesucher,

„Handwerk hat goldenen Boden“ – so sagt man heute noch immer! Die Deutung liegt nahe: Das, was ein Handwerker herstellt, wird nahezu täglich gebraucht und sichert damit einen permanenten Bedarf. Unser Ziel muss es sein, diesen Bedarf zu decken. Dazu gehört ganz entscheidend, dass qualifizierter Nachwuchs in den Startlöchern steht und in die vielfältigen Handwerksberufe einsteigen möchte.

Wir haben aus diesem Grund für die diesjährige Rodgauer Bildungsmesse das Schwerpunktthema „Karriere mit Lehre im Handwerk“ gewählt und setzen damit genau hier den Fokus. In Deutschland gibt es etwa 120 anerkannte Handwerksberufe und viele von ihnen sind hochspezialisiert. Freilich können Jugendliche heute noch in den sogenannten traditionellen Handwerksbereichen eine berufliche Heimat finden, aber das Spektrum hat sich über die Jahre auch erweitert. Der Einzug der Technik in zahlreichen Sparten hat das Berufsbild des Handwerkers und die Anforderungen an ihn verändert.

Beim Besuch der Rodgauer Bildungsmesse haben Sie Gelegenheit nicht nur das vielseitige Aus- und Weiterbildungsangebot der Aussteller in Augenschein zu nehmen, sondern mit diesen auch ins Gespräch zu kommen. Viele der Aussteller bringen ihre eigenen Lehrlinge und Auszubildende mit und schaffen damit für die Jugendlichen eine Kommunikationsplattform auf „gleichem Niveau“. So ist diese Messe ein Steinchen im Rodgauer Bildungs-Mosaik und schafft ein spezielles Angebot sowohl für Aussteller als auch Besucher.

Ein Sinnspruch zum Abschluss: »Klappern gehört zum Handwerk«! Schauen Sie sich deshalb auf unserer Messe um und lassen Sie die Aussteller, in diesem Jahr verstärkt die Handwerksbetriebe, für sich, ihre Betriebe, ihre Aufgaben und vor allen Dingen um Lehrlinge werben!

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Jürgen Hoffmann                           Michael Schüßler

Bürgermeister                                 Erster Stadtrat